About


Das bin dann wohl ich...



...in meinen Lieblingsschuhen.
Auf einem Abstellgleis irgendwo in Schleswig-Holstein. Unterwegs mit einer meiner Kameras. Und dem Mann und Fotografen an meiner Seite. Und ja, obwohl es das Bild ist das mich wohl mit am besten beschreibt hab ich ausgerechnet dieses nur bearbeitet. Und nicht geschossen. Mist.

Was schreibt man bei "About" für Dinge über sich, die andere nicht langweilen aber auch nicht gleich so berühren dass sie anfangen zu Schluchzen. 
Einblick geben - Privatsphäre wahren? Neugierig machen!

Ich bin Kaycee, Mitte Dreißig und lebe zur Zeit unmittelbar neben Hamburg.
Und ich denke da bleibe ich auch erst mal. Wind und Wetter und die Nähe zum Meer. Passt.

Mein Herz gehört alten Kameras, Stoff, Wolle und der klassischen Handarbeit.
Ich habe so viele Bücher, dass ein Teil bei meiner Mum leben muss da in unserem Haus nicht genug Platz für alle ist. Umziehen an sich finde ich zum kotzen obwohl es alle zwei bis drei Jahre an der Zeit ist weiter zu ziehen. Ich hab schon ne Menge gesehen von der Welt, war aber noch nie außerhalb Europas. Ich fahr gerne Zug, kann aber das Warten im Bahnhof nicht leiden.
Bei jedem Trip in die Hamburger City kaufe ich einen Keksausstechförmchen in diesem kleinen Laden...bis ich alle 400 verschiedenen besitze. Ich steh auf Backen und habe hunderte inspirierende Rezepte gesammelt, daher backe ich auch nie zwei mal Dasselbe. Bis auf den Schokoladenkuchen den mein kleiner Bruder so liebt. So manchem Fooddesigner hab ich schon den Job gerettet weil ich das kaufe und ausprobiere worüber andere vielleicht die Stirn runzeln. Ich mag Ordnung und Struktur was nicht garantiert dass ich immer mal wieder vom Chaos gekidnappt werde. Ein JA zu England und dem "british way of living"und ein NEIN für zu viel Sonne und Trockenheit.
Ich mag Programmkino (Art House), kleine alternative Läden und Labels und Menschen die eine Idee mit Hingabe verfolgen. Trödel vom Flohmarkt und Designerschnäppchen, guten Kaffee und Rhabarberschorle. Und ja, ich bestell mir immer zwei Getränke gleichzeitig.

Musikfetzen und Texte, Postkarten, Bilder, Sprüche, Posts - die einfachen Dinge eben - die inspirieren, das Gehirn ankurbeln, einen Lächeln lassen. Und wenn ich krank bin, dann schau ich die Gilmore Girls. Allerweltsheilmittel. Punkt.

Impressum/Kontakt:
Katrin Florusse
kcflorusse@gmail.com