Dienstag, 16. Juni 2015

"Kulinarischer Dienstag" - Waffel aus Hüttenkäse

Ja, richtig gelesen. Aus Hüttenkäse! Mit Ahornsirup!!


Seit der Mann mir zum letzten Weihnachtsfest dieses suuuuper Waffeleisen geschenkt hat mag ich Waffeln noch viiiiiiel lieber als wie vorher. Meine ursprünglich geplanten (dafür wollte ich dieses schwere Waffeleisen eigentlich haben) gefüllten Waffeln aus Pop-Up Sonntagsbrötchen habe ich zwar noch nicht gemacht, dafür schon andere tolle Waffel-Sachen, und leider auch so "verflucht wie soll ich denn diese Schweinerei wieder von dem Waffeleisen abkratzen"-Sachen. 

Heute also eine recht spezielle Waffel, nur für ein "dickes" Waffeleisen zu empfehlen - also eines das belgische Waffeln backen kann - im klassischen Herzchenwaffeleisen gibt dieser Teig nur Schweinerei und Frustration. Und auch bei einem dicken Eisen ist Fingerspitzengefühl beim rauslösen der Waffel gefragt. Aber nicht verzweifeln, ich hab es auch geschafft. Beim Stöbern auf einem meiner Lieblings-Foodblogs bin ich auf das Rezept gestoßen (Hytteostvaffel med basilikum/ Vanløse Blues). Das Original war mir zu herzhaft, ich wollte Lieber eine Variante die mit Ahornsirup kombinierbar ist. Hier mein leicht abgewandeltes Rezept, die Waffel kann süß oder herzhaft kombiniert werden, oder einfach mit beidem. Kräftiger Brie und Ahornsirup zum Beispiel passen wunderbar. Wer noch Zeit hat macht ein bisschen krossen Bacon dazu....





Man braucht (für zwei Waffeln):

2 Eier
3 EL Hüttenkäse
1 reife Banane
etwas Salz
2 EL Flohsamenschalen
etwas Kokosöl
Ahornsirup
würzigen Weichkäse

Für den Teig die Banane mit einer Gabel zu Brei zerdrücken. Eier mit dem Schneebesen aufschlagen, dann Banane und Flohsamenschalen unterrühren, am Ende den Hüttenkäse unterheben und mit etwas Salz würzen. Den Teig für ca. 20 Minuten stehen lassen, so bekommt er mehr Bindung.

Das Waffeleisen vorheizen, nicht zu heiß, ich habe bei meinem Stufe drei genommen. Wenn das Waffeleisen aufgeheizt ist die Platten mit etwas Kokosöl einpinseln (alternativ geht auch Butter oder Olivenöl) und den Teig auf der unteren Platte verteilen. Für etwa fünf Minuten backen (die Waffel muss richtig durch sein sonst bleibt die Hälfte an der oberen Platte hängen und man hat zwei halbe Waffeln die sich nur mühsam ablösen lassen), die Waffel sollte außen schön kross sein, dann vorsichtig vom Waffeleisen lösen. Mit Käse und Ahornsirup anrichten. Fertig.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen