Dienstag, 9. Juni 2015

"Kulinarischer Dienstag" - Sobanudelsalat mit Sesam-Ingwer Dressing

Sobanudeln mit knackigen Erbsen, Rotkohl und Paprika


Erinnert Ihr Euch noch an das Rezept für selbst gemachte Sobanudeln vom 19. Mai? Nudeln selbst zu machen ist ein großer Spaß, nur trockene Nudeln essen ... ist ja auch nicht gerade die Erfüllung. Und immer nur schnelle Tomatensauce ist vielleicht dann doch eher etwas für Menschen mit italienischem Hintergrund :) Da ich gerne Essen mit ins Büro schleppe (ja, ich habe dafür auch ganz wundervolle Dosen und Pötte) versuche ich mich heute mal an einem Nudelsalat. Gesund, mit viel knackigem Gemüse und vegan (lustig, Autokorrektur erkennt "vegan" nicht als korrektes Wort an). Denn statt des klassischen Mayo-Dressings geben heute Sojasauce, Ingwer und Sesam den Ton an. Ich mache eine große Portion, Nudelsalat schmeckt erfahrungsgemäß am zweiten Tag noch besser. Abgesehen davon hat die Woche ja noch ein paar Arbeitstage...





Man braucht:

ca. 200g gekochte Sobanudeln 
150g Rotkohl
50g TK-Erbsen
1 große Möhre
1/2 Paprika
1 reife Avocado
20g Sesam
etwas Salz

1 Knoblauchzehe
ca. 1cm Ingwer
1 EL Wasser
1 TL Sweet Chili Sauce
Saft von einer Limette
2 EL Sojasauce
3 EL Sesamöl
1 TL Agavendicksaft
1 EL Mandel- oder Cashewmus
etwas Curry





Für das Dressing Knoblauch und Ingwer fein hacken. Wasser, Sojasauce, Sesamöl und Agavendicksaft mit dem Schneebesen verrühren, Mandelmus und Chilisauce unterrühren und am Ende Knoblauch und Ingwer dazu geben. Dressing durchziehen lassen während man den Salat vorbereitet.
Erbsen mit kochendem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen, dann das Wasser wieder abgießen. Möhre schälen und raspeln, Paprika und Rotkohl in feine Streifen schneiden und alles unter die Sobanudeln mischen. Das Fruchtfleisch aus der Avocado lösen und fein würfeln, etwa zwei Drittel mit unter die Nudeln geben, den Rest zum Anrichten beiseite stellen. Das Dressing zu den Nudeln geben und ordentlich durchmischen. Sesam in einer Pfanne ohne Fett leicht anrösten und zusammen mit dem Avocadorest über den Salat geben. Fertig.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen