Donnerstag, 4. Juni 2015

"DIY am Donnerstag" - bunt, schlicht, flott gemacht

Leichte Mütze im Perlmutter - gut gegen Frühlingswind


Ach, was soll ich sagen. Ich sitze hier im mittelmäßigen Frühling und warte irgendwie auf den Sommer. Eigentlich ist jetzt doch schon längst die Zeit wo mir Arbeiten mit Wolle viel zu warm ist, in der man aufs Nähen umsteigt oder besser noch ans Meer fährt. 

Am Meer war ich schon und es war auch sonnig. Allerdings weht hier oben noch Nordwind, oder Ostwind oder wo auch immer der kalte Wind herkommt. Bei meiner Schwester im Süden ist schon fast Bikiniwetter und hier bei mir? Da ist Jackenwetter. Schal-Mütze-Sonnenbrille. Na immerhin Sonnenbrille. Und da mal wieder Wolle-Einkaufsstopp angesagt ist wird eben noch verarbeitet was von Herbst und Winter übrig geblieben ist. Bis es Bikiniwetter ist. Denn eins ist sicher, der Sommer wird kommen. Und dann schmeiß ich die Wolle in die Ecke und fahr wieder ans Meer. Ohne die bunte Mütze von heute. Die hebe ich dann auf bis zum Herbst. Denn auch der wird wieder kommen. Hier im Norden zum Glück aber meist recht spät uns recht golden. Dann ist im Süden ja fast schon Weihnachten.









Man braucht:

100g Wolle (LL 105m/50g)
hier verwendet:
Debbie Bliss Rialto DK in der Farbe Napoli
Nadelspiel Nr. 4

Gestrickt habe ich nach der Anleitung für meine klassische Perlmustermütze, nur ist hier die Maschenfolge für das Bündchen drei rechte Maschen - eine linke Masche und ich habe nur 80 Maschen angeschlagen und nach dem Bündchen gleichmäßig verteilt 24 Maschen aufgenommen (=104 Maschen) und das Perlmutter über alle Maschen gearbeitet bis die Mütze 18cm misst, dann mit der Abnahme beginnen wie im ursprünglichen Muster beschrieben. RUMS.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen