Dienstag, 5. Mai 2015

"Kulinarischer Dienstag" - Naan Brot mit Knoblauch

Gefülltes Naan Brot, voll vegan


Langsam muss man sich ja wieder Gedanken über die Beilagen zur Grillsaison machen. Salat, Salat, Salat. Und Baguette. Ne, dieses Jahr nicht. Dieses Jahr gibt's lecker Naan Brot, pur oder gefüllt, immer passend zum Anlass frisch zubereitet. (Achtung: der Teig muss ca. 2 Stunden ruhen.) Heute starten wir mit einer Knoblauchversion, lecker, frisches Naan mit ganz dick Knoblauch in der Mitte. Und frisch aus der Pfanne. Passt prima zu Salat, Gegrilltem und Schüsselgerichten. Man muss aber aufpassen, das ist schneller weg als man gucken kann.





Man braucht:

300g Weizenmehl
1/2 Päckchen Trockenhefe (ca. 5g)
150ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
3 EL Sojajoghurt
1 EL Agavendicksaft oder Honig
1 TL Salz
5 Knoblauchzehen
etwas Salz
etwas Pfeffer
Wasser zum bestreichen

Mehl mit Salz und Trockenhefe in einer Schüssel vermischen. In einer separaten Schale Joghurt, Öl und Agavendicksaft mit einem kleinen Schneebesen unter das Wasser rühren  und die Flüssigkeit langsam zur Mehlmischung geben. Mit der Maschine oder den Händen alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, ggf. noch etwas Flüssigkeit oder Mehl untermischen je nach Konsistenz. Der Teig sollte weich und geschmeidig sein aber nicht mehr stark kleben. Für etwa fünf Minuten kneten und im Anschluss etwa zwei Stunden in der abgedeckten Schüssel gehen lassen, bis der Teig sein Volumen mindestens verdoppelt hat. 

Für die Füllung den Knoblauch schälen und reiben. Alternativ geht auch ganz fein hacken oder durch die Knoblauchpresse jagen. Mit etwas Salz und Pfeffer mischen und mit ein paar Tropfen Öl verrühren. 





Den Teig vierteln und aus jedem Viertel ein ca. fünf mm starken Teigfladen ausrollen. Eine Hälfte des Fladens mit einem viertel der Knoblauchmischung bestreichen und den Rand leicht mit Wasser bestreichen. Fladen zuklappen und Ränder andrücken. 
Wenn alle Fladen gefüllt sind eine Pfanne (auf die ein Deckel passt) ohne Öl erhitzen, nacheinander jeden Fladen von einer Seite mit Wasser besprenkeln und mit der feuchten Seite nach unten mit geschlossenem Deckel für ca. 3 Minuten backen, die andere Seite mit Wasser besprenkeln und den Fladen wenden. Für weitere 3 Minuten mit geschlossenem Deckel fertig braten. Die Naan Brote in handliche Dreiecke teilen und noch warm reinhauen. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen