Donnerstag, 12. März 2015

"DIY am Donnerstag" - Senfgelbes Schachbrett

Lockere Mütze im Schachbrettlook RUMS


Aktuell bin ich soviel unterwegs dass ich mich schon nach mehr als zwei Nächten in meinem Bett sehne. Auch wenn ich viele tolle Sachen sehe bin ich doch froh, wenn sich ab Mitte April der ganz normale Alltag wieder einpendeln kann. So ganz banale Dinge wie Snacks in der eigenen Küche zubereiten und genau zu wissen auf was für Vorräte und Gewürze man zurückgreifen kann... oder beständiges, gut laufendes WLAN, mehr als zwei paar Schuhe zur Auswahl zu haben und mehr als zwei paar Hosen... auch wenn ich immer gerne ein Leben aus dem Koffer ausprobieren wollte... ich fühle mich ein wenig Heimatlos. Doch neben dem Erkunden von neuen Orten (ganz manuell mit Karte oder Buch ... kein WLAN....) habe ich viele Möglichkeiten zum Stricken, denn ein Knäul Wolle und ein paar Nadeln passen immer ins Gepäck. Und da ich in Schweden noch mal in ein Winter-mit-Schnee Gebiet geraten bin habe ich mir schnell eine Mütze gestrickt, einfarbig zwar aber mit einem schlichten Muster. Und auch falls Senfgelb schon wieder out sein sollte, ich mag's trotzdem!








Man braucht:

100g Wolle (LL75m/50g)
hier Drops Nepal in Ocker
Nadelspiel Nr. 5
Maschenmarkierer

Für die Mütze 80 Maschen (passt für den deutschen Frauen-Durchschnittskopf) anschlagen und 5cm im Bündchenmuster zwei rechte - zwei linke Maschen stricken. Wenn das Bündchen fertig ist keine Runde rechte Maschen stricken und dabei gleichmäßig verteilt 4 weitere Maschen aufnehmen =84M. Dann mit dem Muster starten, dazu immer vier rechte Maschen und vier linke Maschen im Wechsel stricken, das ganze über sechs Runden. Dann wechselt man zu vier linken Maschen - vier rechten Maschen wieder über sechs Runden und immer so weiter bis die Mütze ca. 18cm misst.






Ab jetzt nur noch rechte Maschen stricken, in der ersten Runde nach jeweils acht Maschen einen Maschenmarkierer setzen. Ab der folgenden Runde in jeder zweiten Runde vor dem Maschenmarkierer zwei Maschen rechts zusammenstricken bis nur noch 10 Maschen übrig sind. Dann Faden großzügig abschneiden und durch die restlichen Maschen durchziehen und auf der Innenseite vernähen. Fertig. RUMS.











1 Kommentar: