Donnerstag, 15. Januar 2015

"DIY am Donnerstag" - Wellenmuster mal drei

Modell "Varia" mit nur drei Farben


Nachdem mich meine Mütze nach der "Varia" Anleitung von Alex Tinsley vom 11.12.2014 täglich begleitet habe ich den Versuch gestartet das Vier-Farben-Modell in eine Drei-Farben-Version umzuarbeiten. Denn leider ist mir die erste Version etwas zu groß geworden und DROPS Nepal kratzt halt manchmal an meinem zarten Köpfchen. Mit einem feinen Garn von Louisa Harding mit einem hohen Seidenanteil hier eine edle Mütze in Grüntönen. Flauschig-weich und auch für Abendgarderobe geeignet.




Man braucht:

ca. 150g Wolle in drei Farben 
hier Grace von Louisa Harding (LL 100m/ 50g)
Nadelspiel Nr. 5
Maschenmarkierer

Den Farbübergang habe ich aus dem Muster von Alex Tinsley übernommen, die Mütze wird glatt rechts gestrickt. Allerdings habe ich nur 80 Maschen aufgenommen und 10 Runden im Bündchenmuster gestrickt (drei rechts - eine links). Nach dem Bündchen 16 Runden in Farbe A stricken, dann den Farbwechsel bzw. die erste Wellenreihe arbeiten, weiter mit 16 Runden in Farbe B. Nach dem zweiten Farbwechsel und der zweiten Wellenreihe gleichmäßig jeweils nach 10 Maschen eine Markierung setzen und dann in jeder zweiten Runde vor den Markierungen jeweils zwei Maschen zusammen stricken bis nur noch 20 Maschen übrig sind. In der letzten Runde immer zwei Maschen zusammen stricken, den Faden großzügig abschneiden und durch die restlichen Maschen ziehen und im inneren der Mütze vernähen, sowie alle anderen losen Fäden auch. Beim Farbwechsel nicht zu stramm arbeiten sonst hat man nicht nur ein Wellenmuster, die Mütze selber zieht dann auch Falten. RUMS.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen