Donnerstag, 1. Januar 2015

"DIY am Donnerstag" - Hauptsache Handschuhe

Happy New Year mit gefilzten Fäustlinge


Jeder kennt das, es bleibt eigentlich immer Wolle übrig wenn man mit einem Projekt am Ende ist. Entweder hat man sich verrechnet, auf Vorrat gekauft oder einfach nicht s viel benötigt wie ursprünglich veranschlagt. Von meinem tollen Jahres-Schal-Projekt war auf jeden Fall noch ordentlich was da, ich weiß nicht mehr wie lang der in meinen ursprünglichen Gedanken eigentlich werden sollte. Für einen neuen Schal reicht es zum Glück nicht mehr, aber ein paar Handschuhe könnte das noch geben. Und da Handschuhe ja besonders warm sein sollen, und möglichst luftdicht, kam einfaches stricken nicht in Frage. Meine bisherigen Erfahrungen mit selbst gestrickten Handschuhen haben gezeigt, dass nur die Varianten mit Norwegermuster dicht und dick genug waren im Praxistest, das liegt wahrscheinlich an den zwei Fäden die auf Grund des Musters durch den kompletten Handschuh verwoben werden. Auf Norwegermuster hatte ich aber grad keine Lust, daher hier ein paar glatt rechts gestrickte Fausthandschuhe nach einer Inspiration von DROPS, die anschließend in der Maschine gefilzt und so vom formlosen Lappen zu kuschligen Fäustlingen wurden.




Man braucht:

Nadeln und Nadelspiel Nr. 5
150g Wolle hier Drops Big Delight ( LL 190m/100g)
in 02 Sommerwiese
große Sicherheitsnadel
Stopfnadel
3 Tennisbälle (für das Filzen in der Maschine)
2 kleine Plastikbeutel 





Die Handschuhe werden glatt rechts gestrickt und am Ende an der einen Seite zusammengenäht. Der Daumen wird mit dem Nadelspiel in Runden angestrickt. Die hier angegebene Größe passt für durchschnittliche Frauenhände. 

50 Maschen aufnehmen und glatt rechts in Hin- und Rückreihen stricken. Nach 8cm werden in einer Hinreihe gleichmäßig verteilt 8 Maschen abgenommen (42 Maschen). Wenn die Arbeit 15cm misst die 20. Masche markieren und in der nächsten Hinreihe vor und nach dieser Masche jeweils eine Masche aufnehmen (verschränkt aus dem Querfaden stricken). Diese Aufnahme in den folgenden Hinreihen noch fünf mal wiederholen (54 Maschen). Nach der letzten Aufnahme die aufgenommenen Maschen zusammen mit der markierten Masche plus einer Masche auf jeder Seite der Aufnahme auf der Sicherheitsnadel still legen (13 Maschen). In der Rückreihe dort drei neue Maschen anschlagen und Reihe zu ende stricken (44 Maschen). Weiter über alle Maschen glatt rechts stricken bis die Arbeit ca. 32cm misst. In der nächsten Hinreihe über alle Maschen jeweils zwei Maschen zusammen stricken (22 Maschen), dann weiter glatt rechts arbeiten. Nach weiteren 2cm noch mal jeweils zwei Maschen zusammen stricken in der Hinreihe (11 Maschen). Faden großzügig abschneiden und durch die verbleibenden Maschen ziehen.

Für den Daumen die stillgelegten Maschen mit dem Nadelspiel aufnehmen, gleichmäßig verteilen und aus den drei neu angeschlagenen Maschen drei Maschen aufnehmen (16 Maschen). Glatt rechts in Runden stricken, nach ca. 6cm gleichmäßig verteilt in der nächsten Runde drei Maschen abnehmen, in der folgenden Runde noch mal drei Maschen abnehmen (10 Maschen). Noch 2cm weiter glatt rechts stricken dann über alle Maschen jeweils zwei Maschen zusammen stricken, Faden großzügig abschneiden und durch die verbleibenden Maschen ziehen, so dass die Öffnung an der Spitze sich schließt. Faden nach innen ziehen und im inneren ordentlich vernähen. Jetzt noch den Handschuh über die gesamte Seite zusammennähen. Nicht erschrecken, es entsteht ein großer, labbriger Lappen in Handschuhform. Davon noch ein zweites Model stricken, man muss hier nicht auf rechten oder linken Handschuh achten.








Zum Filzen eine Plastiktüte in jedem Handschuh befestigen, am besten mit einer kleinen Sicherheitsnadel, nicht vergessen davon auch was in den Daumen zu stopfen sonst klebt der beim Filzen zusammen. In der Waschmaschine bei einem normalen 40°C-Programm mit drei Tennisbällen und etwas Waschmittel waschen. Am besten man filzt mehrere Sachen gleichzeitig dann wird das Ergebnis in meinen Augen besser. Nach dem Waschen Plastik entfernen und ordentlich in Form ziehen. Gut durchtrocknen lassen. Die von mir verwendete Wolle ist keine extra Filzwolle, wahrscheinlich ist damit der Effekt noch stärker. Die Enden rollen sich etwas ein, so hat man zwar kein Bündchen aber eine hübsche Kante. RUMS.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen