Dienstag, 2. Dezember 2014

"Kulinarischer Dienstag" - Kleiner Linsenstrudel

Hack, Lauch und Linsen in knuspriger Wickelhülle


Es gibt zwei Wege um von der Arbeit nach Hause zu fahren. Autobahn oder durch die Stadt. Da auf der A1 immer irgendwo ne Baustelle ist und man sich mühsam zwischen LKW's vorwärts schiebt ist die Stadt eine ernstzunehmende Alternative. Und zudem kommt man an einem schön sortierten REWE vorbei, ist ja hier im Norden nicht so selbstverständlich da regiert eher EDEKA. Wenn ich also abends vom Hof rolle habe ich 12 Minuten Zeit über ein leckeres Abendessen nachzudenken und im Kopf Zutaten aufzulisten, bereits vorhandene auszublenden und noch benötigte zusammen zu fassen. Es kommt leider öfter mal vor, dass ich, wenn ich an diesem Punkt ankomme, längst am Laden vorbei gerauscht bin und bereits in der heimischen Tiefgarage stehe. An solchen Tagen gibt es dann eben noch 'n Brot auf die Hand. 

Doch gestern habe ich den Zwischenstopp geschafft und es gab n leckern Strudel auf den Teller. Randvoll mit Linsen, Hack und Lauch sowie cremigen Schafskäse-Topping. Schnell und lecker mag ich ja. Also Abends. Da bin ich schlapp und hungrig und die Küche ist in der Regel rumpelig da der Mann früher Feierabend macht und aus welchen Gründen auch immer bereits in der Küche war. Keine gute Tageszeit für ausgedehntes Kochfeeling.





Man braucht:

250g Rinderhack
250g Linsen
1 Stange Lauch
1 Knoblauch
2 TL Curry Mischung
Salz und Pfeffer
80g Feta
1 Packung fertigen Pizzateig aus dem Kühlregal
oder Muse einen frischen Hefeteig zu machen

Linsen bissfest kochen. Hack in einer großen Pfanne schön krümelig braten, die Curry Mischung dazu geben und leicht mit anrösten. Lauch in feine Streifen schneiden und Knoblauch fein hacken, beides mit in die Pfanne geben. Zum Schluss noch die Linsen untermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

Den Teig auf einer gut bemehlten Fläche schön dünn ausrollen und in vier gleich große Teile schneiden. Die Linsenfüllung gleichmässig mittig auf den vier Teigplatten platzieren. Feta in vier Stücke aufteilen und eins über jedes der Linsenhäufchen krümeln. Dann die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen, über die Linsenfüllung klappen und vier kleine Strudel formen. Die Ränder sorgfältig zusammendrücken damit beim backen nichts von der Füllung ausläuft. Bei 200°C Umluft ca. 15 Minuten backen bis die Strudel schön knusprig und braun sind. Zwei Strudel essen und die anderen beiden morgen mit zur Arbeit nehmen, ist ein prima Mittagssnack.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen