Dienstag, 5. August 2014

"Kulinarischer Dienstag" - Süßkartoffel Fritten

Pommes in sattem Orange. Und hausgemacht.


Die Süßkartoffel, obwohl sie anscheinend nur entfernt verwandt mit unserer echten Kartoffel ist, ist mir doch eine lieb gewonnene Knolle. Sie ist groß, schön fest und ziemlich orange. Von innen. Leider fehlt mir oft die kreative Inspiration. Und man kann ja nicht immer nur Suppe kochen. Schon gar nicht im Sommer. Und doch liegt meistens eine große Knolle bei mir in der Obstkiste und wartet auf den großen Auftritt. Der Mann ist da spontaner, er wurschtelt die Süßkartoffel auch mal unter ein Gulasch. Weil se halt noch da war, die arme.

Aber heute gibt es Pommes. Orange mit rot-weiß.
Aus dem Ofen, nicht frittiert. 




Man braucht:
2 Süßkartoffeln ca. 700g
grobes Salz
3 EL Olivenöl
Soßen zum dippen nach belieben

Los geht's. Die Süßkartoffeln schälen und in Stäbchen schneiden. Ca. 1cm im Durchmesser. Die Pommes in einer Schüssel mit dem Olivenöl und dem Salz mischen, kurz ziehen lassen. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen, am besten so dass sich die Stäbchen nicht berühren oder überlagern. Bei 200°C Umluft für ca. 20 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit ein mal wenden.




Wer keine dunkel, knusprigen Stellen mag der sollte die flachen, schmalen Enden abschneiden. Denn die sind am schnellsten durch. Ich mag es ja knusprig. Keine Sterneküche aber echtes, ehrliches Fingerfood. Ein hoch auf Zuhause!





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen