Dienstag, 19. August 2014

"Kulinarischer Dienstag" - knatschigweiche Erdnusscookies

Peanut Butter Cookies - am besten very chewy.

Der Mann mag Kekse. Nicht so deutsche, knusprig-dünne Kekse, nein dick und weich sollen sie sein. Und groß. Die liebt er. Und damit liegt mir seit Wochen in den Ohren. Ach was, seit Monaten. Genau genommen seit ende März. Denn da haben wir die letzten butterweichen Cookies von Ben's Cookies aufgegessen. Und die bekommt man nun mal nicht in Deutschland. Ein Grund mehr mal wieder nach UK zu fliegen. Jetzt soll ich ran. Cookies backen. Mit Erdnüssen. Ich habe ja nix gegen Kekse, und gegen backen sowieso nicht aber diese knatschigen Cookiefladen... och nö. Hab ich auch gar kein Rezept für. 

Die männliche Verzweiflung erreichte letzte Woche ihren Höhepunkt in einem nachmittäglichen Selbstversuch am Backofen. Was ich beim Heimkommen nach der Spätschicht präsentiert bekam glich eher sehr trockenen, dicken Heidesandtalern. Geschmacklich nicht verkehrt, hinterließen aber Pelz auf der Zunge. Nicht im entferntesten chewy. So waren wir beide gleichermaßen verzweifelt, der Mann über die weiterhin andauernde Abwesenheit weicher Cookies und ich über die unsachgemäße Nutzung meiner heiligen Backutensilien und das Chaos in der Küche. 





Was soll ich sagen, ich hab mich schlau gemacht, Backbücher gewälzt und in Zeitschriften geblättert und ein paar Testversuche später kann ich Euch ein Rezept präsentieren das ganz vernünftige, weiche Erdnusscookies hervorbringt. Der Mann ist zufrieden mit der Dose abgedampft. Bisschen blass sind sie halt, wer braun werden will muss eben lange im Ofen bleiben. Und ist dann halt knusprig.

Man braucht:

200g braunen Zucker
250g Mehl
eine Priese Salz
1 TL Backpulver
1/2 TL Natron
120g Margarine
150g Erdnussbutter
2 Eier

Den Zucker mit der Margarine und der Erdnussbutter schaumig rühren. (Am besten sehr weiche oder zerlassene Margarine verwenden.) Die Eier einzeln dazu geben und ordentlich unterrühren. Das Mehl mit Backpulver, Salz und Natron mischen und nach und nach zur Eiermasse geben. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Zwei Bleche mit Backpapier auslegen und aus dem Teig ca. 2cm dicke Kugeln formen. Mit einigem Abstand auf die Bleche setzen und gleichmäßig flach drücken. Nicht flacher als 1/2cm, sonst werden es Knusperkekse. Bei 170°C Umluft ca. 8 Minuten backen. Die Cookies sehen dann noch blass aus und lassen sich erst nach dem Abkühlen im Ganzen vom Blech heben. Warm sind sie noch zu krümelig und brechen leicht. Nach dem Abkühlen umbedingt in einer luftdicht verschlossenen Dose aufbewahren, für das extra "Chewy-Gefühl" ein Apfelschnitz mit in die Dose legen. Ich hab übrigens nur einen Keks abbekommen. Haut rein.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen