Sonntag, 20. Juli 2014

Erfrischung gefällig? Tea-Jay!

Eine Hommage an selbstgemachten Eistee - und an eine furchtbar praktische Karaffe.


Es ist Sommer. Der Planet brennt, auch hier im Norden. Ok, es geht ein leichtes Lüftchen, aber es brennt trotzdem. Vom Himmel und vom Asphalt. Wir brauchen Eis. Eiswürfel um genauer zu sein. Eine große Menge Eiswürfel um frischen, gesunden Eistee zu fabrizieren. Denn ohne Eistee werde ich heute eingehen, ich spür das schon. Vertrocknen wie die Blumen auf dem Balkon. (Der PostIt mit dem Hinweis "Gießen" war runtergefallen.)

Eigentlich haben wir einen riesigen Eiswürfelvorrat im großen Obst und Gemüsekühlschrank. Denn der hat auch einen integrierten Gefrierschrank. Der kleine Wurst- und Käsekühlschrank hat nur so ein Eisfach, und das geht nicht mehr auf. Ist vielleicht auch besser so. Ja, wir sind ein dekadenter Haushalt, bei uns hat jeder seinen eigenen Kühlschrank. Es fällt sicherlich nicht schwer zu raten zu wem der große, weiße Riese gehört und wer den kleinen Einbauschrank nutzen muss. Auf jeden Fall sind die Eiswürfel weg, der Mann hat die Letzten zu was-auch-immer gebraucht und sich nicht an die goldene, heilige Regel gehalten: "Wer es leer macht muss neues kaufen. Oder es zumindest auf einen Einkaufszettel/PostIt ... schreiben."Hat ja auch früher schon nicht besonders gut mit meinem Bruder geklappt. 

Als ich mit meinem "Ich will Eistee aber das Eis ist alle"-Gesicht im Wohnzimmer anklagend den Mann anschaue schaut er nur kurz hoch. Ich bleibe hartnäckig stehen und es passiert nix. Ich ziehe eine Schnute. Er sagt: "Draußen sind 33°C ich geh auf keinen Fall raus und suche Eiswürfel, ich will ja auch keinen Eistee." Als ich die Tür hinter mir ins Schloss ziehe höre ich noch aus dem Wohnzimmer "An der Tankstelle ist das Eis bestimmt schon ausverkauft!" Pöh. Das werden wir ja sehen.

Der Mann von der Tankstelle war nett und hatte noch zwei Beutel Eiswürfel, auf den ist Verlass. Mit die Beste Entdeckung des Sommers ist der Tea-Jay von Blomus. Eine praktische und formschöne Glaskaraffe in der man herrlich frischen Eistee zaubern kann. Während im oberen Teil frischer, starker Tee aufgebrüht wird befüllt man die Glaskaraffe unten mit Früchten, Saft, Sirup ... was sich Herz und  Geschmacksinn wünschen ... und füllt dann ordentlich Eiswürfel dazu. Wenn der Tee fertig gezogen hat öffnet man ein Ventil im Deckel und der heiße Tee fließt über die Eiswürfel, mischt sich mit dem Inhalt der Karaffe und hat augenblicklich eisgekühlte Trinktemperatur.








Auch wenn im Netz einige Rezensionen nicht so zufrieden mit dem Verschluss der Teekapsel sind, ich habe keine Probleme die Kapsel richtig zu schließen, es ist noch nie heißes Wasser einfach durchgelaufen oder die Karaffe war auch nur ansatzweise undicht. Das ganze System ist total einfach zu bedienen und erklärt sich von selbst. Und ja, während der Tee oben zieht ist die Teekapsel von außen ziemlich warm. So wie eine Tasse in der gerade Tee aufgegossen wurde. Aber die Karaffe hat einen breiten Gummiring zum festhalten und der Glasteil ist auch kalt. Man kann sie prima schwenken um Tee und Saft/Sirup/etc. zu mischen und optisch ist das Ding wirklich ein Hingucker. Ich konnte den Mann nur schwer davon abhalten direkt eine zweite zu bestellen weil man das auch so schön auf den Tisch stellen kann wen Gäste da sind. Überflüssig zu erwähnen, dass der Mann natürlich gemault hat als ich den Tea-Jay ausgepackt habe ... unnützer Kram, wir haben doch schon eine Kanne, da geht das auch. Stimmt, man kann sich Eistee auch prima in einer ganz normalen Kanne machen. So ist es aber viel stylischer. Leider passen nur ca. 1L Eistee rein, von mir aus könnte das ganze doppelt so groß sein. Müssen wir vielleicht doch noch einen Zweiten Tea-Jay kaufen...






Und was kommt jetzt rein? Bei mir Limetten und frische Minze, etwas Holunderblütensirup und Baumsaft. Zum Aufbrühen nehme ich am Liebsten einen grünen Tee mit Zitronengras oder Holunderblüten. Schwarztee in Verbindung mit Maracujasaft und Zitronenscheiben ist auch lecker. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zum Glück! Die erste Karaffe ist schon wieder leer. Von wegen nur ich wollte Eistee. Schönen, erfrischenden Sonntag!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen