Freitag, 17. Januar 2014

Pimp-Porzellan

Fast wie das Gute aus Delft


In einer meiner zahlreichen Wohn- und DIY-Zeitschriften habe ich vor Weihnachten etwas über Porzellansticker und Möglichkeiten damit zu dekorieren gelesen. Die Sticker und der ganze Artikel waren auf Weihnachten und eine festliche Tafel ausgerichtet, ich habe aber trotzdem mal auf der Internetseite des Vertreibers Kirsch Interior gestöbert. Es war schon zu spät um noch passend vor Weihnachten beliefert zu werden, also warum nicht mal schauen ob es was fürs neue Jahr gibt. Und neben ein, zwei anderen schönen Sachen habe ich Porzellansticker im Delfter Stil gefunden. Noch zwei  weiße Tassen aus dem bekannten Schwedenmarkt und startklar für einen kleinen DIY-Post.




Zusätzlich habe ich noch eine Schere, Küchenkrepp und etwas Waschbenzin bereitgestellt. In der Anleitung wird mehrfach betont, dass alle Flächen absolut Staub- und Fettfrei sein müssen, das geht ja ganz prima mit Waschbenzin und die Oberfläche ist auch ganz schnell wieder trocken. Die originale Anleitung zu dem Stickerset ist auf Englisch, es wird aber eine Deutsche Übersetzung mitgeliefert. Eigentlich ganz einfach, gewünschtes Motiv mit etwas Überstand ausschneiden, Pappe auf der Rückseite abziehen und das Motiv (ist auf einer durchsichtigen Trägerfolie) an gewünschter Stelle anbringen. Gut andrücken und mit einem Tuch ordentlich drüber reiben, so dass keine Luftblasen unter der Folie bleiben. Die Motive sind allerdings so klein, dass es kaum die Möglichkeit für Luftblasen gibt. Trägerfolie vorsichtig abziehen und die Sticker gut zwei Stunden trocknen lassen. Laut Hersteller ist das Ganze jetzt sogar Spülmaschinen fest, wenn man sauber gearbeitet hat. Ich war skeptisch, der erste Durchgang hat tadellos geklappt, wer weiß wie lange die Folie so gut hält.






Irgendwie wirkt es ein bisschen kitschig, trotzdem finde ich die Sticker lustig und leicht zu benutzen. Bisher habe ich immer Porzellanstifte verwendet, damit habe ich gute Erfahrungen gemacht und man kann sich damit ganz frei entfalten. Die Sticker sind prima wenn man mehrere Stücke mit genau dem gleichen Muster machen möchte, man kann sich nicht vermalen höchstens verkleben. Und solange man noch nicht ganz fest angedrückt hat lässt sich der Sticker noch mal neu platzieren.











Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen