Montag, 27. Januar 2014

Die Drei ??? und Lemon Jelly

Freier Tag auf dem Sofa


Ich habe zwei Tage am Stück frei. Das ist Gefühlt eine Ewigkeit her, und wenn man Weihnachten mit dem Feiertagsrummel mal aussen vor lässt, war ich das letzte mal im November zwei Tage am Stück daheim.

Und was anfangen mit der freien Zeit?
Marmeladenbrot geschmiert, Kakao gekocht und zwanzig Folgen der Drei ??? auf mein iPod geladen. Den Rest des Tages findet Ihr mich auf meinem kleinen Gästesofa in "meinem" Zimmer, eingekuschelt in eine Decke mit Blick auf meinen herrlichen neuen Plotter und dem guten Gefühl mal gar nichts machen zu müssen. Nachdem ich gestern schon "Die Drei ??? und der Superpapagei" gehört habe,  höre ich mich jetzt genüsslich durch die nächsten Folgen, "Der Phantomsee", "Der Karpatenhund", "Der Fluch des Rubins" und wie sie alle heißen. Obwohl der Superpapagei immer noch meine liebste Folge ist. Die erste die ich auf Kassette hatte. Als ich klein war konnte ich sie nur im hellen hören. Und es hat eine ganze Weile gedauert bis ich mich an die 120 Folgen angetraut habe, ich hatte am Anfang immer noch so einen wohligen Gänsehautschauer auf der Haut wenn die Titelmelodie angelaufen ist. Aber heute scheint ja die Sonne direkt auf mich und meine Decke. Mal schauen ob ich bis Folge zwanzig komme oder vorher einfach eingeschlafen bin :)

Zu all dem Glück habe ich heute morgen im Supermarkt ein Glas original Chivers Lemon Jelly mitgenommen. Für mich der Inbegriff von England, beste Erinnerungen an einen wundervollen Sommer in Brighton, in dem jeder Tag mit Lemon Jelly auf Toast begonnen hat. Jetzt gibt es das Ganze auf leckerem, schwedischem Roggenbrot von Pagen. Quasi Urlaub auf Urlaub.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen