Sonntag, 1. Dezember 2013

#9 "Maigret am Treffen der Neufundlandfahrer"

Meine Woche mit Maigret Band neun

Maigret ermittelt hier nicht wie üblich alleine fern der Heimat, Madame Maigret ist an seiner Seite.

Der Fall: In Fécamp kommen die großen Fischdampfer von ihren Fangfahrten an, leider überlebt einer der Kapitäne den Aufenthalt an Land nicht. Maigret verschiebt seinen Sommerurlaub vom Elsass ins Hôtel de la Plage  um einem alten Freund zu helfen. Madame Maigret bewaffnet mit ihren Häkelarbeiten an seiner Seite erweist sich im laufe des Falls als nützliche Unterstützung was den Umgang mit verdächtigen Damen angeht. Maigret ermittelt an Land und an Bord des "verfluchten" Schiffs und trifft auf allerhand verquere Menschen, Matrosen und Dirnen. Und am Ende liegt des Rätsels Lösung in einer Kajüte in der auf einer langen Überfahrt etwas ganz besonderes versteckt wird.

Fazit: Sicherlich ist hier die allgegenwärtige Anwesenheit von Madame Maigret sehr besonders. Auch wenn sie sich gewohnt im Hintergrund hält, so gibt sie ihrem Mann doch den richtigen Hinweis. Maigret hingegen vermisst den Jahresurlaub im Elsass und auch die Küste und ein schönes Hotel bringen ihn nicht in Urlaubsstimmung. Sein Pflichtgefühl lässt ihn helfen, suchen und letztlich Lösen, wie immer steckt die Lösung in den Abgründen des menschlichen Seins. Die Beschreibungen des Sommers, der Stadt und der Schiffe sind typisch Simenon und lassen einen das triste Novemberdeutschland für eine kurze Weile vergessen.



Georges Simenon
"Maigret am Treffen der Neufundlandfahrer"
Sämtliche Maigret-Romane Bd. 9
Diogenes 2008
176 Seiten

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen