Mittwoch, 18. September 2013

"Kulinarischer Dienstag" - Burger, Baby

Was gibt es bessere als nen homemade Burger auf die Hand?
Fast nix :) Und es dauert nur 20 Minuten bis man sich sattessen kann.

natürlich schön mit zerschmolzenem Käse

Wer wie ich kein Freund von Salat unterm Fleisch ist, mein Tip: Avocado.
Schön hauchdünn aufgeschnitten, zerschmilzt praktisch zwischen Fleisch und Brötchen.


Man braucht:
4 Burgerbrötchen
400g Rinderhack
4 Scheiben Cheddar (oder Schmelzkäse?!)
1/2 Avocado
1 rote Zwiebel
2 große Gewürzgurken

Pimpen nach belieben, ganz klassisch mit Ketchup oder Burgersoße. Auf dem Bild die Variante mit leckerer Barbecue Soße, wer keine Lust hat die selber zu machen kann auch einer handelsübliche Supermarktvariante mit geriebenem Knoblauch, Honig, etwas Balsamicoreduktion und Chilli ein eigenes Flair geben.


Gurken, Zwiebeln und Avocado in dünne Scheiben schneiden und zur Seite stellen.

Backofengrill anschalten und vorheizen.
Das Rinderhack mit Salz und Pfeffer würzen und dann vier Portionen a 100g zu je einer Kugel drehen und schön gleichmäßig flach drücken. In einer Pfanne, am besten aus Gusseisen in etwas Öl von beiden Seiten anbraten. Nicht ganz durch braten! Auf ein Blech mit Backpapier legen und den Käse auf das Fleisch legen. Blech in den Ofen schieben und ca. 3-5 Min drin lassen, bis der Käse schön zerlaufen ist.

Nach belieben Brötchen dünn mit Soße bestreichen und Avocadoscheiben darauf verteilen. Dann nach Belieben Fleisch, Zwiebeln, Gurken und Soße schichten. Deckel drauf - fertig.

Haut rein!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen