Sonntag, 15. September 2013

"Kulinarischer Dienstag" - Alles Karottenkuchen...

Heute ist Sonntag.
Ein absolut Termin- und Verpflichtungsfreier Sonntag.
Sogar der wöchentliche Flohmarktbesuch ist heute buchstäblich ins Hamburger (Regen-)Wasser gefallen.

Die beste Zeit für Kuchen also!!!

Heute gibt es locker-fluffigen Karottenkuchen mit Frischkäse-Limetten Topping



...machen sich auch als Minikuchen prima.

Man braucht für den Teig:
400g Karotten                       
250g Mehl
275g Zucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
250ml Öl (nicht Olive!)
4 Eier
100g gemahlene Mandeln
100g gehackte Haselnüsse
etwas Salz und etwas Zimt

Für das Topping:
200g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
5 El Schlagsahne
100g Puderzucker
1-2 Bio-Limetten

Einen vorgeheizten Backofen (E-Herd 175°/Umluft 150°) und etwa 90 Min Zeit.

Die Menge reicht für eine 20cm Springform.
Alternativ kann man auch kleine Cupcakes backen (siehe Fotos), dafür verwende ich kleine Keramikförmchen. In jedem Fall die Form ordentlich Fetten und leicht mit Mehl bestäuben.


  • Karotten schälen und und fein raspeln. Wer eine Küchenmaschine hat muss das nicht wie ich mit der Parmesanreibe von Hand machen :)
  • Nüsse und Mandeln in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten und zur Seite stellen.
  • In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker, eine Prise Salz und eine Prise Zimt ordentlich durchmischen.
  • Jetzt das Öl darunterrühren, am besten mit der Küchenmaschine oder einem Handmixer.
  • Nach und nach die Eier unterrühren bis ein schön cremiger Teig entstanden ist.
  • Zuletzt Nüsse, Mandeln und Karotten unterheben.
  • Teig direkt ab in die Form und für 50-60 Min in den Ofen.

Während dem Backen die Farbe im Auge behalten, eventuell mit Alufolie abdecken damit es nicht so ein dunkelbrauner Klumpkuchen wird. Kuchen auskühlen lassen.

  • Frischkäse und Sahne zu einer glatten Creme rühren.
  • Schale der Limetten abreiben und zur Seite packen.
  • Limetten ausquetschen und Saft in die Creme rühren.
  • Puderzucker nach und nach untermischen, zwischen drin mal testen, je nach Geschmack das ganze etwas süßer machen oder einen säuerlichen Limettentouch lassen.
  • Das Topping schön dick auf dem Kuchen verstreichen und zum Abschluss die Limettenschale dekorativ drüberrieseln lassen.

Haut rein!

1 Kommentar:

  1. Die sehen super aus! Werd ich definitiv mal nachmachen!!
    liebe grüße Britta

    AntwortenLöschen